[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Pfeilspitze - mein größtes Fundstück  (Gelesen 1072 mal)
Steinkopf
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2625


« am: 03. Januar 2021, 16:53:25 pm »

Hallo,

Eine schon vor einigen Jahren im Ostseeraum gefundene Spitze ragt
durch ihre Größe (78/32 mm)  aus dem Spektrum meiner Funde heraus.

LG
Jan
Gespeichert
Signalturm
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 2577



« Antworten #1 am: 03. Januar 2021, 16:58:21 pm »

Ist das noch ne Pfeilspitze oder schon eine Speer bzw Lanzenspitze?
Gespeichert

Finderglück ist Finderlohn genug.
Neos
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 298



« Antworten #2 am: 03. Januar 2021, 17:00:41 pm »

Moin, Jan,

was für eine wunderschöne Pfeilspitze! Echt toll!!!  Laola

Herzlichen Glückwunsch zu diesem ganz fein retuschierten Exemplar! Mit 78 mm ist sie übrigens exakt so lang wie meine größte Pfeilspitze.

Viele Grüße

Frank
« Letzte Änderung: 03. Januar 2021, 17:08:39 pm von Neos » Gespeichert
Neos
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 298



« Antworten #3 am: 03. Januar 2021, 17:10:47 pm »

Hallo, Signalturm,

Ist das noch ne Pfeilspitze oder schon eine Speer bzw Lanzenspitze?

das von Jan gezeigte Stück bewegt sich definitiv noch im Rahmen einer Pfeilspitze.

Viele Grüße

Frank
Gespeichert
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Online Online

Beiträge: 3814



« Antworten #4 am: 03. Januar 2021, 17:57:49 pm »

Moin Jan,

 Boooa Boooa was ist die groß und was für ein Prachtexemplar!!

 Super Super

Gruß

Gabi

Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
queque
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1474



« Antworten #5 am: 03. Januar 2021, 19:15:00 pm »

Zum Niederknien vor dem Macher und dem Finder!
Liebe Grüße
Bastl
Gespeichert
StoneMan
König
******
Offline Offline

Beiträge: 5916


Ich bin Augensucher. Meine Funde werden gemeldet.


« Antworten #6 am: 03. Januar 2021, 19:33:08 pm »

Moin,

boah so riesig, so perfekt, ein Wahnsinn.

Da bekommt man ja fast Schnappatmung.

Und so ein Bjørnepil schlummert bei Dir da so vor sich hin?

Grandios Jan, Glückwunsch  Danke

Gruß

Jürgen

Hier ist ein Bug im Forum, die Smileys sind nicht so wie ich es wollte...^^
« Letzte Änderung: 04. Januar 2021, 00:42:51 am von StoneMan » Gespeichert

Was könnte wichtiger sein als das Wissen? fragt der Verstand.
Das Gefühl und mit dem Herzen zu sehen, antwortet die Seele.
Antoine de Saint-Exupéry
Danske
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1358



« Antworten #7 am: 03. Januar 2021, 20:57:06 pm »

 Boooa Boooa Phantastisch. Ein Sahnestück Super
Glückwunsch und danke für's Zeigen, Jan.

LG Holger
Gespeichert
Landfrau
Siedler
**
Offline Offline

Beiträge: 48



« Antworten #8 am: 03. Januar 2021, 21:47:27 pm »

Guten Abend Jan,

auch ich möchte dir zu diesem wunderschönen Fund grarulieren! Wie schön! Kunst ist das.
Gruß, Anne

Gespeichert

Man findet oftmals mehr, als man zu finden glaubt.

Pierre Corneille
hargo
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1925



« Antworten #9 am: 04. Januar 2021, 00:57:51 am »

Hallo,

ein eindrucksvoller Pfeilkopf ,vermutlich aus dem Jung- bis Spätneolithikum.
Kannst du das Objekt genauer datieren?
Ist das schon BZ?

mfg
Gespeichert

Steinkopf
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2625


« Antworten #10 am: 04. Januar 2021, 01:36:45 am »

Liebe Mitsucher - Danke für's Hinschauen und Mitfreuen!

@ signalturm und Neos: Dank Euch für die Einordnung als Pfeilspitze.
    ich war mir nicht ganz sicher.
    Neos, gibt es einen Link zu Deiner Pfeilspitze?

@ Gabi, irgendwie möchte ich ja mit Dir mithalten.

@ Bastl, da übertreibt Du aber! Schön wieder von Dir zu hören!!!

@ Jürgen  Danke für die Blumen!  Dies ist noch ein Glücksfall aus ganz alter Zeit.

@ Holger @ Anne  Danke fürs Mitfreuen!

@ hargo,  Es ist wohl aus der Bronzezeit und lag fast in Schussweite des Dolchgriffes.
              Im Norden begann das Neolithikum zumeist erst mit der TBK.
              Die Neolithiker haben lange gezögert, bevor sie die Tiefebene besiedelten.

Alles Gute und viel Erfolg beim Suchen in 2021!

LG

Jan
« Letzte Änderung: 04. Januar 2021, 08:14:54 am von Steinkopf » Gespeichert
Neos
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 298



« Antworten #11 am: 04. Januar 2021, 20:01:25 pm »

Hallo, Jan,

Neos, gibt es einen Link zu Deiner Pfeilspitze?

diese Pfeilspitze habe ich bis dato noch nicht vorgestellt, will das aber gerne nachholen. Sobald ich wieder etwas Luft habe, mache ich mal ein paar Fotos. Ich persönlich finde sie zwar ganz gut gelungen, aber an deine reicht sie rein optisch nicht heran. Du hast da echt was ganz besonders Feines gefunden, Jan.

Viele Grüße

Frank
Gespeichert
steinwanderer
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 1598


Lewer duad üs Slav


« Antworten #12 am: 04. Januar 2021, 20:35:08 pm »

Moin Jan,
ja, das ist echt eine Feine. Ich hab auch noch 2 in meinem Fundus. Eine breite dreieckige mit eingezogener Basis und eine schmale eher stümperhaft hergestellte.
Gruß Klaus
Gespeichert

Lewer duad üs Slav
Birk
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 995



« Antworten #13 am: 04. Januar 2021, 20:37:41 pm »

Moin Jan ,  das ist doch mal ein ordentlicher Pfeilkopf. Alter Schwede.  Für solch ein Stück muss man aber echt auch die passende Abschußvorichtung haben. Aber wenn es dann trifft dann "hilft" das auch.  Klasse.

Gruß
  Thomas
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4107



« Antworten #14 am: 06. Januar 2021, 11:50:21 am »

Kawabonga  Boooa
Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Steinkopf
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2625


« Antworten #15 am: 06. Januar 2021, 13:30:41 pm »

Als ich diese Spitze in den Händen hielt, konnte ich übers Wasser gehen.
Echt! Ich schwöre!

Allerding war grad Ebbe.

LG
Jan
Gespeichert
Wiesenläufer
Erzherzog
***
Online Online

Beiträge: 3814



« Antworten #16 am: 06. Januar 2021, 13:35:20 pm »

 Big grinsing Big grinsing Big grinsing

Jan, dass glaube ich Dir aufs Wort!

Gruß

Gabi

Gespeichert

Wer viel geht, findet viel.
(Nicht auf meinem Mist gewachsen)
Neos
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 298



« Antworten #17 am: 06. Januar 2021, 19:59:30 pm »

Moin, Jan,

Als ich diese Spitze in den Händen hielt, konnte ich übers Wasser gehen.
Echt! Ich schwöre!

ich war eh die ganze Zeit davon ausgegangen, dass du das kannst...  Ich Engel

Beste Grüße

Frank
Gespeichert
Neos
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 298



« Antworten #18 am: 10. Januar 2021, 19:04:44 pm »

Moin, Jan,

Neos, gibt es einen Link zu Deiner Pfeilspitze?

logo gibt es den!  zwinker Hier ist er: Link zu meiner Pfeilspitze

Beste Grüße

Frank
Gespeichert
RockandRole
Erzherzog
***
Offline Offline

Beiträge: 4107



« Antworten #19 am: 10. Januar 2021, 19:58:13 pm »

Ganz großes  Hier sitzen sie in der ersten Reihe... ihr beiden.  Kein Wunder, dass die Teile früher manchmal
als Speerspitzen bezeichnet wurden. Was haben die damit gejagt? Wale?

 winke winke

Gespeichert

gefährliches Drittelwissen
Neos
Aristokrat
****
Offline Offline

Beiträge: 298



« Antworten #20 am: 10. Januar 2021, 20:05:11 pm »

Was haben die damit gejagt? Wale?
 winke winke

Ich denke da eher an den Megalodon – halt passend zur Größe und Gefährlichkeit der Spitze(n).  Du hast angebissen Das dürfte auch zeitlich 1a passen...  mhh grübel
« Letzte Änderung: 10. Januar 2021, 20:27:21 pm von Neos » Gespeichert
Steinkopf
König
******
Offline Offline

Beiträge: 2625


« Antworten #21 am: 10. Januar 2021, 20:52:31 pm »

Moin Daniel, Moin Frank,

wenn man wüßte, was diese (und andere) Spitzen erzählen könnten...

Ab der TBK wurden Siedlungen zunehmend befestigt. Ein ausgegrabenes und gut dokumentiertes
Beispiel sind die  Erdwerke von Sarup (auch kurz bei Wiki beschrieben).
Insofern spricht einiges für Verteidigung oder Angriff.

Für die Jagd auf Robben oder kleine Wale waren Harpunen aus Reh- oder Hirschgeweih geeigneter.
Man möchte auch die Beute ja festhalten und mit nach Hause nehmen.

In einem Seitenarm des kleinen Beltes liegt die Insel  Svinø - Schweinsinsel.
Der Name Schweinsinsel erzählt von dem dem flachen  Sund, zu dem bis in
historischer Zeit Schweinswale mit Booten getrieben und erbeutet hat.

So, oder auch anders, könnte es gewesen sein.

LG
Jan







« Letzte Änderung: 10. Januar 2021, 22:18:56 pm von Steinkopf » Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.07 Sekunden mit 20 Zugriffen.