[x] Willkommen im Sucherforum.de. Bitte einloggen oder registrieren.
Als Gast können Sie keine Bilder im Forum betrachten, darum bitte registrieren
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
 
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Große Kupfermünze (Rechenpfennig?)  (Gelesen 296 mal)
lord3d
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 577



« am: 02. Dezember 2019, 16:50:22 pm »

Moin!

Dieser Fund kam Kollege henbury beim gemeinsamen Sondeln unter die Spule. Ca. 31 mm im Durchmesser, gelocht ... mit was haben wir es hier zu tun? Auf dem Revers (?) ist eine Art stilisierte Windmühle zu sehen (ein X über einem senkrechten Balken auf einem waagrechten Balken), das wird aus dem Foto nicht so recht deutlich.

Vielen Dank für eure Ideen!

 winke winke
Gespeichert

Habemus Nachforschungsgenehmigung.
mike 81
Graf
*****
Online Online

Beiträge: 1939



E-Mail
« Antworten #1 am: 02. Dezember 2019, 18:55:43 pm »

Hmmm, Rechenpfennig liegt nahe.
Zur genaueren Ansprache bedarf es allerdings besserer Bilder.
Evtl . mit Schräglicht.

Gruß Mike
Gespeichert

Sich regen bringt Segen
lord3d
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 577



« Antworten #2 am: 04. Dezember 2019, 11:29:28 am »

Neue Bilder! grins

Die "Windmühle" sind wohl eher heraldische Symbole. Sense und Hacke/Rechen?

Bin gespannt auf eure Rechercheergebnisse. Habe selbst bislang ergebnislos seitenweise Rechenpfennige angeschaut. :D
Gespeichert

Habemus Nachforschungsgenehmigung.
steinfos
Aristokrat
****
Online Online

Beiträge: 229



« Antworten #3 am: 04. Dezember 2019, 18:59:09 pm »

Hallo,

ich meine auf der einen Seite möglicherweise das Osnabrücker Rad zu erkennen? Zur Rückseite kann ich jedoch nichts beitragen. Hier mal ein Link zu den Osnabrücker Münzen für die weitere Recherche: http://www.osnabruecker-muenzen.de/start-os.php
Gespeichert
lord3d
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 577



« Antworten #4 am: 04. Dezember 2019, 19:53:43 pm »

Oh, das ist ein fantastischer Tipp! Es kommt an sowas sehr nah ran: https://www.ma-shops.de/olding2/item.php?id=267026

Jetzt geht's an die Feinarbeit der Recherche.

Danke, danke!!  winke winke
Gespeichert

Habemus Nachforschungsgenehmigung.
steinfos
Aristokrat
****
Online Online

Beiträge: 229



« Antworten #5 am: 04. Dezember 2019, 20:27:26 pm »

Ja, an so eine große Osnabrücker Münze, wie das 12 Pfennig Stück hatte ich auch sofort gedacht. Dank der Nähe zu OS finde ich hier öfter mal Osnabrücker Münzen, nur mit der anderen Seite konnte ich nichts anfangen. Aber auf der verlinkten Seite kann man sich ja mal durchklicken...
Gespeichert
lord3d
Graf
*****
Offline Offline

Beiträge: 577



« Antworten #6 am: 04. Dezember 2019, 22:12:21 pm »

Hier nochmal richtig gedreht. Sieht fast exakt wie eine der zahlreichen 12-Pfennig-Stücke aus Osnabrück aus, aber das Revers gibt aber ein wenig Rätsel auf, mir zumindest. Die römischen Zahlen lesen sich eher wie X-L denn X-I-I und durch das X verläuft ein waagrechter Balken. Hatte der Stempelschneider einen schlechten Tag, gab es einen Stempelbruch, ist das eine ganz andere Münze? Ich hätte dem Betreiber der Website gerne geschrieben, aber eine kurze Online-Suche nach ihm ergab, dass er 2017 jung verstorben ist. Kennt jemand einen Münzexperten aus Osnabrück? Sonst würde ich mal beim zuständigen Archäologen anrufen.
Gespeichert

Habemus Nachforschungsgenehmigung.
mike 81
Graf
*****
Online Online

Beiträge: 1939



E-Mail
« Antworten #7 am: 04. Dezember 2019, 22:53:33 pm »

Auf jedenfall spannend.  Super
Hatte ja zuerst auch auf einen Rechenpfennig getippt.
Aber der Osnabrücker scheint sich nun zu bestätigen.

Gruß Mike


Gespeichert

Sich regen bringt Segen
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Impressum | Nutzungsbedingung | Regeln
Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2006-2009, Simple Machines
Seite erstellt in 0.062 Sekunden mit 20 Zugriffen.